+++Aktuelles+++

 

So 8. Sept. 11 bis 17 Uhr TAG DES OFFENEN DENKMALS.

Motto: Moderne Umbrüche in Kunst und Architektur.
Treffpunkt: Lenné-Geburtshaus, Konviktstr. 4

Führungen/Vorträge jeweils um 14:00 und 16:00 Uhr:

Ingeborg Nolden: Umbrüche in der Gartenkunst vom 18. zum 19. Jh.

Jost Brökelmann: Ausblick auf die Zukunft des Geburtshauses     

 

Sa 14. Sept. 14 bis 16 Uhr GRÜNE TOUR 6:

Ein wahrer Lenné-Garten in Bonn. Von einer Wildnis zum Park.

Treffpunkt: Karthäuserplatz, Straba 61 und 62 bis Pützstraße.

Wir starten vom Karthäuserplatz in Kessenich zu einem ersten Höhepunkt: Zur alten kleinen St.-Nikolaus-Kirche (14. Jhd.) und ihrem malerisch gelegenen alten Friedhof. Vorbei an den interessanten alten Grabsteinen geht es durch ein Tor zum „Kuhweg“, der ist wild umwachsen, aber durchaus begehbar und bietet Überraschungen. Zuletzt öffnet sich auf der Höhe ein Gartentor, das uns einlädt und die schönsten klaren Ein- und Durchblicke gewährt. Lenné hätte seine wahre Freude nicht nur an den Blickachsen. 
Ingeborg Nolden

So 29. Sept. 11 bis 13 Uhr Matinee zum 230. Geburtstag von Peter Joseph Lenné.

Vortrag von Ingeborg Nolden M.A.:

Historische Bildnisse von Lenné und eins aus unseren Tagen.

Mit muskikalischer Umrahmung.

Friedrich-Spee-Akademie,Villa Pfennigsdorf, Poppelsdorfer Allee 108.

 

Von Lenné gibt es nur wenige bildliche Darstellungen. Deshalb soll ein intensiver Blick auf die vorhandenen gerichtet werden: Wenige Ölgemälde, wenige Grafiken, wenig zahlreicher die Büsten und eine geringe Zahl von Fotografien, darunter eine der ersten Daguerreotypien überhaupt. Die aktuelle Grafik, deren Entstehungsprozess wir im Video-Ausschnitt verfolgen können, wurde von der Lenné-Gesellschaft Bonn e. V. in Auftrag gegeben. Kleine Kopien davon sind erwerbbar.

Ingeborg Nolden

 

 

Lenné in Wortmalerei

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
©2018 Lenné-Gesellschaft Bonn e.V.