Rückschau auf die Veranstaltungen der Lenné-Gesellschaft Bonn e.V. in 2016

Am 22. Januar

wurde die Lenné-Gesellschaft Bonn e.V.

im Hotel Bristol Bonn

mit 25 Gründungsmitgliedern aus der Taufe gehoben.

 

Am 22. April

stellte sich die Lenné-Gesellschaft öffentlich

im Akademischen Kunstmuseum Bonn vor.

Frau Ingeborg Nolden hielt einen Vortrag mit dem Titel:

Spurensuche von Peter Joseph Lenné in Bonn“.

 

22. Mai.

Tag der Artenvielfalt.

Die Gesellschaft hatte einen gut besuchten Stand im Botanischen Garten

neben der Lenné-Büste aufgebaut.

 

Insgesamt gab es vier gut besuchte Matineen

jeweils an einem Sonntag in der Villa Pfennigsdorf, Poppelsdorfer Allee 108

von 11 bis 13 Uhr.

Die anheimelnde Atmosphäre trägt mit zum Gelingen bei.

 

Hier die vier Daten:

 

Am 29. Mai

hatten wir eine Lesung aus zwei Neuerscheinungen

zum 150. Todestag von Peter Joseph Lenné

(1789 bis 1866):

Der Gartenkünstler Peter Joseph Lenné. Eine Karriere am preußischen Hof“

von Clemens Alexander Wimmer

und

Lenné – Vom Erschaffen der Landschaft“

von Christa Hasselhorst.

 

Am 26. Juni

hatten wir eine Lesung „Das geheime Leben der Bäume“.

Der Autor Peter Wohlleben ist Förster, in Bonn gebürtig und in der Eifel lebend.

Leider war er erkrankt.

Wir wussten uns aber wie immer zu helfen.

 

Am 4. September

hörten wir einen Vortrag von Ingeborg Nolden

und hatten eine Lesung über das Thema:

Lenné und Pückler“.

Anlass war die Pückler-Ausstellung in der Bundeskunsthalle.

 

Am 2. Oktober

gedachten wir des Geburtstages von Peter Joseph Lenné am 29. September

und lasen zum Thema „Das Vermächtnis Lennés“

aus den vorgenannten Neuerscheinungen.

Zwei junge Künstler vom Clara-Fey-Gymnasium

umrahmten musikalisch diesen Vormittag in herausragender Weise.

 

Außerdem hatten wir sieben Führungen:

 

Ingeborg Nolden führte „Auf den Spuren von Peter Joseph Lenné“ je zwei Stunden

am 7. Juli,

am 5. August

und am 1. September.

Eine Führung mit 27 Personen wurde von der Presse begleitet

und fand anschließend eine entsprechende Würdigung

im Bonner General-Anzeiger.

 

Am 20. Juli

folgte eine Führung durch die Pückler-Ausstellung „Parkomanie“

einschließlich des zauberhaft gestalteten Dachgartens.

 

Am 3. September

führte uns Alexander Kleinschroth von der „Werkstatt Baukultur“

durch den Rheinauenpark.

Eine Hommage der Gestalter Gottfried und Anton Hansjakob

an Peter Joseph Lenné.

 

Am 11. September

Tag des offenen Denkmals“

war zum ersten Mal das Geburtshaus von Lenné von innen zu besichtigen,

wenn auch nur der Innenflur und das Treppenhaus.

Ingeborg Nolden führte um 12 und 15 Uhr

zahlreiche Gäste vor und in dem Haus.

Insgesamt hatten wir an diesem Tag 130 Besucher. 

 

Hier finden Sie uns

Lenné-Gesellschaft Bonn e.V.
Kajo Kusen
Rheinaustraße 163
53225 Bonn

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 228 464615+49 228 464615

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
©2017 Lenné-Gesellschaft Bonn e.V.