Lenné-Gesellschaft Bonn e.V.
Lenné-Gesellschaft Bonn e.V.

                      Lenné-Park in Endenich

Erste gemeinsame Besichtigung durch die Lenné-Gesellschaft Bonn

im Rahmen der „Grünen Tour“ Nr. 5 am 17. August 2019

 

von Ingeborg Nolden

 

Bei der „Spurensuche zu Lenné“ und den „grünen Touren“ der Lenné-Gesellschaft musste ich immer wieder sagen, dass es kein Gartenwerk in seiner Heimatstadt gibt. Das einzige, das er 1859 in Endenich „Auf dem Hügel“ um das Landhaus seines Freundes geschaffen hatte, wurde 1945 stark zerstört und seitdem von der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn als Versuchsgelände genutzt. Dennoch sind Teile davon erhalten, wie wir zu unserer großen Überraschung und Freude auf der Spurensuche in Endenich am 17. August 2019 feststellen konnten.

 

Heute wird genau dieser Park vom Ausbau der Stadtautobahn A565 bedroht.

 

Der Besuch des ehemaligen Lenné-Parks in Endenich im Jahre 2019 gab für die Lenné-Gesellschaft den Anlass, sich für den Erhalt der Anlage als Denkmal und den Ausbau der historischen Grünanlage zu einem Bürgerpark einzusetzen. Sie stellte deshalb am 03.02.2020 den Bürgerantrag:

Die Lenné-Gesellschaft Bonn e. V. beantragt bei der Stadt Bonn, sie möge diesen Lenné-Park in Endenich übernehmen, restaurieren und zu einem öffentlichen Park ausbauen.       

 

    

2010 veröffentlichte Guido Knopp den Originalplan von Peter Joseph Lenné

 aus dem Jahre 1859

   

   

Lenné-Park Bonn-Endenich ca. 2020: Quelle: Google Earth

rote Eingrenzung: Grenze Lenné-Park/INRES Stand Jan 2020

 

   

 

 

Es folgen einige Aufnahmen von alten Bäumen und Sichtachsen aus dem Jahre 2019

 

      

      

      

      

Druckversion Druckversion | Sitemap
©2018 Lenné-Gesellschaft Bonn e.V.