Lenné-Gesellschaft Bonn e.V.
Lenné-Gesellschaft Bonn e.V.

Bürgerantrag: Lennépark Bonn-Endenich

Bürgerantrag der Lenné-Gesellschaft Bonn e. V., Vorsitzender Jost Brökelmann
Betrifft: Lenné-Park Bonn-Endenich


Antrag
Die Lenné-Gesellschaft Bonn e. V. beantragt bei der Stadt Bonn, sie möge diesen Lenné-Park in Endenich übernehmen, restaurieren und zu einem öffentlichen Park ausbauen.


Begründung
Der Lenné-Park in Endenich (Auf dem Hügel 6, 53121 Bonn-Endenich)1 wurde 1859 von Peter Joseph Lenné für seinen Freund Peter Michels geplant und geschaffen. Der Park weist heute noch einen schönen alten Baumbestand auf und ist von der Universität (Landwirtschaftliche Fakultät) vom BLB (Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW) gemietet.
Ein Drittel dieses Grundstücks soll in naher Zukunft für der Ausbau der angrenzenden Autobahn A565 auf 6 bis 8 Spuren und für ein Rückhaltebecken am „Endenicher Ei“ benutzt werden. Dieser Lenné-Garten, der einzige Park, der von Peter Joseph Lenné in seiner Geburtsstadt Bonn geschaffen wurde, sollte erhalten und zu einem öffentlichen Park ausgebaut werden –

 

aus folgenden  Gründen:   

Der Park wurde von Peter Joseph Lenné, dem bekannten Gartenbaudirektor Preußens, nach 1859 geschaffen. Er ist ein Unikat und sollte unter Denkmalschutz gestellt werden.

  • Es existieren noch Bäume aus der Zeit von Lenné.
  • Die alte Wegeführung ist z. T. noch vorhanden und kann wiederhergestellt werden.
  • Schon 1824 hat Peter Joseph Lenné für die Stadt Magdeburg einen ähnlichen Park, den er „Volkspark“ nannte, geplant und dem Stadtrat zur Gesundung der Einwohner empfohlen. P. J. Lenné ist also ein Vorreiter einer „grünen“ Stadtplanung.
  • Der Park stellt heute eine GRÜNE OASE in einem stark besiedelten Stadtgebiet dar.
  • Solche GRÜNEN OASEN erhöhen signifikant die Lebensdauer der Bewohner in einem Umkreis von 500 m.
  • Öffentliche Grün-Räume haben eine messbare Bedeutung für die psychische Gesundheit der Bewohner.
  • Der Ausbau der A565 besonders am „Endenicher Ei“ widerspricht in vielen Punkten dem MASTERPLAN STADTNATUR des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU).
  • Die Lenné-Gesellschaft Bonn e. V. fordert ein Überdenken, ein sog. Moratorium, dieses Autobahn-Ausbaus ähnlich wie die Bonner Bürgerinitiative                            https://vf-bonner-buergerinitiativen.jimdofree.com/2019/11/20/verbreiterung-des-tausendf%C3%BC%C3%9Flers/                                                                                                     
Bürgerantrag: Lennépark Bonn-Endenich
Bürgerantrag.pdf
PDF-Dokument [91.2 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
©2018 Lenné-Gesellschaft Bonn e.V.