Lenné-Gesellschaft Bonn e.V.
Lenné-Gesellschaft Bonn e.V.

Neues zur Liegenschaft „Auf dem Hügel 6“ in Bonn-Endenich und dem LENNÉ-PARK

               von Jost Brökelmann und Raimund Gerber

 

Eine Projektion der nach 1966 gebauten Autobahn A565 und der Umgehungsstraße von Endenich, genannt Hermann-Wandersleb-Ring, auf die historische Generalstabskarte von 1898 mittels TIM-ONLINE zeigt, dass die neue Umgehungsstraße den süd- östlichen Teil des Grundstücks „Auf dem Hügel 6“ durchquert und dass die Autobahn A565 noch etwas weiter nördlich vom Grundstück des ehemaligen Besitzers Peter Michels (= LENNÉ-PARK, grün markiert) verläuft (Abb. 1).

 

 

Im Bebauungsplan Nr. 204 von 1966 (Nr. 7522-4 neue Nummerierung) ist der Verlauf der Umge-hungsstraße eingezeichnet, die jetzt an das Haus „Auf dem Hügel Nr. 7 “ reicht. Dadurch wird die ehemalige östlich-gelegene Häuserzeile des Grundstücks Peter Michels, die an der Endenicher Straße liegt, durch die neue Umgehungsstraße von dem ursprünglichen LENNÉ-PARK abgetrennt (Abb. 2).

 

 

Der Bebauungsplan zeigt ebenfalls, dass sich zwischen dem LENNÉ-PARK und der A565 ein Landstreifen „Landschaftsschutzgebiet“ befindet. Dieses weist darauf hin, dass die Liegenschaft "Auf dem Hügel 6" vor 1966 um dieses Landschaftsschutzgebiet erweitert wurde.

 

Der Originalplan von Peter Joseph Lenné aus dem Jahre 1859, publiziert bei Knopp (2010), zeigt zwei Eingänge zum Grundstück LENNÉ-PARK in Form einer halbkreisförmigen Auffahrt zur Villa Michel (Abb. 3).  

 

 

Die Einfahrten lagen gegenüber Haus Nr. 5 (das Haus musste der Umgehungsstraße weichen) und dem noch vorhandenen Haus Nr. 17 der Straße „Auf dem Hügel“. Dieser Eingang gegenüber Haus Nr. 17 ist der heutige Eingang.

 

Abb. 4 gibt in grünen Umrissen die ungefähre Lage des originalen Lenné-Parks im heutigen Stadtplan wieder.

Abb. 5 zeigt in roter Umrandung das Areal des von der Lenné-Gesellschaft vorgeschlagenen Lenné-Parks.

 

 

Die Interpretation des vorliegenden Bebauungsplanes von 1966 ist vorläufig und muss anhand des Originals und weiterer Bebauungspläne überprüft werden.

 

Fazit

Auch wenn der ursprüngliche LENNÉ-PARK durch die Umgehungsstraße von Endenich in seiner süd- östlichen Ausdehnung verkleinert wurde, liegt das Kerngebiet des Parks nach wie vor in der Liegenschaft „Auf dem Hügel 6“. Das Wegenetz des Originalplans ist bekannt und könnte wiederhergestellt werden unter Berücksichtigung der noch vorhandenen Bäume aus dem 19. Jahrhundert.

Aus medizinischer Sicht würde ein öffentlicher Park die Gesundheit der Bevölkerung in einem Umkreis von 1 km fördern, dieses betrifft besonders für Endenich und die Weststadt zu.

 

Die "Stadtklimaanalyse Bonn 2019", herausgegeben von der Stadt Bonn, Amt für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agenda im Januar 2020 enthält deutliche Hinweise auf die positive klimatische Auswirkung des Grundstücks "Auf dem Hügel 6" bzw. eines Lenné-Parks auf die Stadt Bonn (Literatur s. unten).

 

5. Juni 2020

 

 

Literatur

Gisbert Knopp. Peter Joseph Lenné – Der berühmte königlich-preußische Generalgartendirektor und seine vielgeliebte Vaterstadt Bonn. Bonner Geschichtsblätter 60 (2010), S. 107-138 sowie:
https://www.bonn.de/medien-global/amt-41/stadtmuseum/Peter_Joseph_Lenn_.pdf

 

Stadtklimaanalyse Bonn 2019, Planungshinweiskarten:
https://www.bonn.de/suche.php?form=html-quickSearchForm-head.form&sp%3Asearch%5B%5D=siteSearch&sp%3Aq%5B%5D=Stadtklimaanalyse+Bonn+2019

 

Projekte der Stadt Bonn zur Klimaanpassung:

https://www.bonn.de/zures

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
©2018 Lenné-Gesellschaft Bonn e.V.